Neues von der Samenbank

Nun ja, auch wir unterhalten eine kleine feine Samenbank. Vielleicht nicht unbedingt im konventionellen Sinn. Bei uns kann man das Wort Samenbank sprichwörtlich nehmen, denn in jeden Jahr ziehen wir neue kleine Lotossämlinge bei Oma auf der Fensterbank an.

 

Die Lotos-Samen kommen von unseren Mutterpflanzen, die wir im vorangegangenen Jahr fleißig bestäubt haben. Was wir nicht schaffen, das schaffen bei uns die Hummeln.

 

Die Lotoskerne sammeln wir im Herbst, wenn sie reif sind und lagern sie bis zum Frühjahr ein. So ein Lotos hat eine wirklich dicke Schale und in freier Wildbahn kann es Jahre dauern, bis die Samen keimen. Wir behelfen uns mit einem Trick.

 

Dazu benötigen wir:

- Lotossamen

- eine handelsübliche Feile aus dem Baumarkt

- eine flotte Oma

- eine Flasche Pfirsichlikör

 

Den Rest können Sie sich sicherlich denken... Und so füllt sich Omas Fensterbank in jedem Frühjahr mit unzähligen Plastikbechern mit angefeilten Lotoskernen.

 

Die Keimung von Nelumbo verläuft recht unterschiedlich. Zumeist quellen die Samen in lauwarmen Wasser. Dadurch wird die Samenhülle gesprengt und der erste Spross schaut aus dem Kern.

 

Das kann innerhalb von 48 Stunden passieren, es kann aber auch sein, der der Lotos erst nach 2 Wochen keimt. Keimfähige Lotoskerne sinken immer auf den Grund, sterile Samen schwimmen auf der Wasseroberfläche.

 

Wichtig ist es, das Wasser, wenn es trübe wird zu wechseln und mit frischem Wasser aufzufüllen. Dadurch wird eine eventuelle Verpilzung vermieden.

Die neuen Blätter entwickeln sich rasch und es kann einige Mühen kosten, die einzelnen kleinen Lotosblumen voneinander zu lösen.

 

Haben die Lotosblumen ein bis zwei Blätter, so kann pikiert werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    József, Obstliebe.de (Sonntag, 26 Juni 2016 16:33)

    Herzlichen DANK !!!!, für die sehr umfassende und freundliche Kundenbetreuung !!!! Eure "schönen" sind eine Bereicherung für jede Garten und eine richtig einmallige Geschenk. Viel Erfolg weiterhin!!

  • #2

    Frater Vitalis M. OSB (Dienstag, 01 August 2017 21:40)

    + Pax
    Grüß Sie Gott.
    Gleich eine gute Nachricht: eine der beiden Lotuspflanzen bekommen zwei Blüten. Sind noch nicht aufgeblüht und auch nicht so riesig groß, aber es kommt die Blüte, ein purpurrot. Ich freue mich riesig. Das auf kapp 1000 m. N.N. Wenn alles klappt würde ich im Frühjahr dann noch einmal "zuschlagen". Es grüßt Sie herzlichst aus den Bayrischen Hochalpen
    Ihr
    fr. Vitalis M. OSB
    (Benediktinermönch der Abtei Ettal)

 

Seerosenfarm
Schlehenweg 3
15848 Groß Rietz

E-Mail: info@seerosenfarm.de

T: 0172 30 64 0 84

(nach 18.00 Uhr)

Öffnungszeiten

Verkauf ab Gärtnerei an den folgenden Daten:

 

Bis April 2018 nach Vereinbarung