Frühjahrsblüher

Nymphaea Clyde Ikins Seerosenblüte
Seerosensorte Clyde Ikins mit erster Blüte

Das Frühjahr ist ja so eine tolle Jahreszeit - da haben wir am letzten Sonntag wieder bei Kälte und Regen da gestanden und fleißig Lotoskübel ausgetopft, gewaschen, Rhizome sortiert und verpackt.


Als sich die Sonne dann doch noch einmal kurz blicken lies, trauten wir unseren Augen nicht: Das manche Seerosensorten durchaus frühblühend sind, das war uns ja bekannt, aber eine Blüte bereits Ende März?


Nun ja, wir hatten im vergangenen Herbst einen Kübel mit Nymphaea Clyde Ikins bepflanzt und in eines unserer Folienzelte gebracht, weil wir nicht sicher waren, ob diese noch bedingt durch das späte Pflanzen den Winter gut überstehen würde.


Dafür belohnte uns diese Seerosensorte mit einer sehr zeitigen ersten Blüte. Sie müssen wissen, dass die  meisten gelben Sorten eher später im Jahr mit der Blütezeit einsetzen, als andere Seerosen.


Umso mehr waren wir erstaunt, was sich uns bot. Aus dem Kübel mit gerad einmal 3 Blättern schob sich eine Seerosenblüte gen Sonne.

Nymphaea Clyde Ikins im Topf
Nymphaea Clyde Ikins im Topf

Um dem Staunen hier einmal ein Ende zu setzen: Es kann vorkommen, dass Blüten, gerade bei orange- und gelbfarbenen Seerosen im Herbst einfach "steckenbleiben". Gerade, weil diese Sorten relativ spät im Jahr mit ihrer Blüte beginnen ist es nicht ausgeschlossen, dass es Winter wird, bevor sich alle Blüten vollständig entwickeln konnten und aufblühen. So überwintern sie in einer Art Winterstarre, bedeckt von Eis und harren aus, bis die Eisdecke sich löst und wachsen mit der steigenden Temperatur des Wassers einfach weiter, als wäre nichts gewesen.


Dass gelbe und orangefarbene Seerosensorten erst später im Jahr blühen ist dadurch bedingt, dass einer Ihrer Vorfahren die nicht ganz winterharte Seerose Nymphaea mexicana ist. Durch sie erhielt man erst die ganzen aufregenden Farben gelb, sunset und orange. Aber keine Bange, die neuen Kreuzungen sind soweit alle winterfest in unseren Breitengraden.



Wir haben dieses Phänomen auch bei anderen Seerosen entdeckt. zum Beispiel bei Nymphaea Joey Tomocik, Nymphaea Colorado und Nymphaea Texas Dawn.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

Seerosenfarm
Schlehenweg 3
15848 Groß Rietz

E-Mail: info@seerosenfarm.de

T: 0172 30 64 0 84

(nach 18.00 Uhr)

Öffnungszeiten

Verkauf ab Gärtnerei an den folgenden Daten:

 

Bis April 2018 nach Vereinbarung